Tuina ist eine über 3000 Jahre alte überlieferte Massageform und Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Diese Heilkunde beruht auf den sogenannten 5 Säulen.

Zu diesen ‚fünf Säulen’ zählen: Arzneitherapie, Akupunktur, Tuina, Qigong und Ernährung. Sie ist eine eigenständige Therapieform und ist mit der klassischen Massage nicht zu vergleichen.

Bei der chinesischen Massage Tuina, werden die Energieleitbahnen entlang der Meridiane stimuliert. Tuina setzt sich aus den Wörtern Tui (= schieben) und Na (= greifen) zusammen.

Diese Techniken werden dementsprechend bei der chinesischen Massage vorrangig eingesetzt.

Die Tuina-Massage regt den Blut- und Energiekreislauf im menschlichen Körper an und verbessert dabei auch die Funktion der Gelenke. Sie wirkt unmittelbar auf den gesamten Haut-, Muskel-, Sehnen- und Knochenapparat eines Menschen.

 

Vorteile einer Tuina Behandlung:

•    Tuina gibt den Klienten ein Gefühl von Wohlbefinden.
•    Tuina fördert Entspannung und Stressabbau.
•    Tuina kann Schmerzen bei Verspannungen lindern.
•    Tuina regt die Blut und Lymphzirkulation an.
•    Tuina kann bei Migräne Linderung bringen.
•    Tuina kann bei Problemen im Bewegunsapparat helfen.
•    Tuina kann Sportverletzungen lindern.
•    Tuina kann Kopfschmerzen lindern.
•    Tuina kann bei Burnout helfen.
•    Tuina kann Schlafstörungen beheben.